Schlagwort-Archiv: Zäune

IMG-20160704-WA0010

Vier Wochen Schweiz – eine Zusammenfassung

Jetzt sind wir schon vier Wochen auf schweizer Boden. Zeit für eine kleine Zusammenfassung.
Die Alpauffahrt hat sich um eine Woche verschoben. Dadurch sind wir erst seit etwas über zwei Wochen wirklich auf der Alp – auch weil fünf Tage zelten auf der Voralp noch in diesen Zeitraum fielen.

Positiv ist, das die Hütte viel besser ausgestattet ist, als befürchtet. Zwei Wasserleitungen, zwei Holzöfen und ein Propangaskocher mit zwei Platten. Der Schlafraum ist gemütlich, die Betten sind bequem. Die Nächte bisher sehr ruhig.

Die viele Lauferei bergauf und bergab ist körperlich sehr anstrengend. Das wussten wir aber vorher und so langsam gewöhnen wir uns auch daran.

Das Wetter ist bisher besser als befürchtet, obwohl es zwischendurch auch mal sehr neblig, nass oder früh auch saukalt sein kann.

Unser Verhältnis zu den Herdenschutzhunden ist sehr gut. Sogar bürsten und Krallen schneiden lassen sie über sich ergehen.

Leider können wir die Kelpies bei der Arbeit an den Schafen immer noch nicht wirklich einsetzen. Viel Lauferei und Zeit könnten wir damit sparen. Leider lassen Brutus und Belle das nicht zu.
Das hatten wir uns nach den positiven Anfängen ohne Schafe im Spiel einfacher vorgestellt. Mit Belle geht die Zusammenarbeit wesentlich besser. Mit Brutus verlieren wir langsam die Hoffnung, dass es jemals möglich sein wird. Im Augenblick scheint es sogar so, als habe er die Kelpies jetzt erst recht auf dem Kieker. Er ist da leider in seinen Reaktionen schwieriger einzuschätzen als Belle.
In vier Wochen waren die Kelpies erst zwei Mal wirklich im Einsatz und da waren die Herdenschutzhunde zur Sicherheit angeleint.

Wir hätten auch nicht gedacht, dass wir uns hauptsächlich um Zäune und weniger um Schafe kümmern. Die Zäune sollten fertig und intakt sein. Stimmt leider nur teilwiese. Koppeln 1 und 2 waren bis auf kleine Korrekturen fertig. Koppel 3 nur grob fertig. Da sind wir gerade beim Nacharbeiten und Verstärken. Koppel 4 müssen noch alle zwei Meter Plastikpfähle gesetzt werden und jeweils fünf Litzen gezogen werden. Koppel 5 ist überhaupt nicht eingezäunt. Die sollen wir eventuell auch noch aufbauen.
Nach der Alpabfahrt muss dann auch noch alles wieder abgebaut werden.